Schulbegleitung, Einzelfallhilfe, Schulassistenz oder Integrationshilfe...

Welchen Begriff man auch wählt, die Tatsache bleibt: Manche Kinder benötigen zur Bewältigung des Schulbesuchs eine individuelle und kontinuierliche Unterstützung.

 

Wir orientieren uns an den aktuellen Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., an denen wir in einem Expertengremium im Jahr 2016 maßgeblich mitgearbeitet haben. Hier gibt es die Empfehlung zum Download.

Wir setzen uns dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler mit

 

-  geistiger und körperlicher Behinderung 

-  einer sozial-emotionalen Entwicklungsstörung

-  einer Autismus-Spektrums-Störung

-  besonderem Förderbedarf

 

unter Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten und Wünsche in Wohnortnähe zur Schule gehen können.

Eine Schulassistenz übernimmt individuell unterstützende Aufgaben innerhalb des Schulalltages (z. B. bei der sozialen Integration, im Bereich der Pflege, Mobilität und Selbstständigkeit oder im Bereich pädagogisch unterstützender Aufgaben).

 

Unser Angebot


  • Wir beraten Eltern von behinderten Kindern über die Möglichkeiten integrativer Beschulung und helfen bei der Antragstellung

  • Wir sorgen für eine angemessen qualifizierte Begleitperson

  • Wir bieten Unterstützung für Schüler und Schülerinnen aller Schulformen, im Einzelfall auch im Kindergarten oder beim Besuch einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen

  • Wir engagieren uns für eine Vernetzung zwischen Elternhaus, Schulbegleitung, Lehrkräften, Therapeuten und Kostenträgern

  • Uns liegt die Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Herzen, wir bieten weiterführende und begleitende Fachberatung an

  • Wir sehen in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit die Basis für einen gelungenen integrativen Schulbesuch

Die Leistung "Schulbegleitung" findet in der Regel im gesetzlichen Rahmen der sogenannten Eingliederungshilfe statt (§§ 53, 54 ff SGB XII, § 35a SGB VIII). Die Kosten hierfür werden von Sozial- oder Jugendhilfeträgern übernommen. Steht im Einzelfall die medizinische oder pflegerische Versorgung im Vordergrund, dann übernimmt die Krankenkasse die Kosten.

 

Ein wesentliches Ziel der Schulbegleitung ist immer die Förderung einer möglichst großen Selbständigkeit des Schülers.

Ansprechpartnerin

Jutta Oldemeier, Leiterin Schulassistenz

Tel: 05331 / 927 847-60
schulassistenz@itz-drk.de

 
Impressum
Mobile Darstellung